Entsprechend des Lehrplanes für den Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“ lernen unsere SchülerInnen vorwiegend altershomogen in verschiedenen Stufen. 

Neben den diagnostizierten Schwerpunkten, die eine Förderung im Bereich der geistigen Entwicklung erfordern, treten bei vielen SchülerInnen Beeinträchtigungen im körperlichen, sensomotorischen, emotionalen und/ oder kommunikativen Bereich auf.

Das bedeutet selbst in altershomogenen Klassen ein äußerst vielschichtiges Entwicklungsbild und erfordert eine in hohem Maße differenzierte Arbeitsweise der Pädagogen, Therapeuten und Betreuer, die, basierend auf einem individuellen Förderplan für jedes Kind und jeden Jugendlichen, Ihre Arbeit in enger Zusammenarbeit planen, evaluieren und aktualisieren.

Im Schuljahr 2022/2023 lernen 140 Schüler*innen an der „Schlossgartenschule“ in 19 Klassen.